mobilitaetskultur.ch

Flexibilität sieht anders aus

Mobilität wird heute leider immer größer geschrieben. Oftmals besteht für die Familie oder einzelne Personen kaum noch eine Möglichkeit im Umfeld enen Job zu finden. Darum ziehen alle dort hin, in die großen Städte, in denen es genug Arbeit gibt. Doch auch im Job wird mehr Flexibilität erwartet. Oftmals verlangen viele Arbeitgeber den Führerschein als Voraussetzung, da manche Firmen etwas abgelegen liegen oder im Fall der Fälle auch mal etwas erledigt werden muss. Vorbei sind die Zeiten, in denen Mobilität nicht wichtig war. Die Wirtschaft und das Umfeld zwingt zum Umdenken. Allerdings ist der Weg in die Mobilität für Manche nicht ganz so einfach, wie es sich gerade anhört. Die eigene Heimat zu verlassen, nur um irgendwo einen Job anzunehmen, fällt vielen nicht leicht. Insbesondere jungen Menschen, welche zum Beispiel studieren oder wegen einer Lehre weit weg ziehen müssen, werden es sehr schwer haben, neue Freunde und sich im neuen Umfeld zurechtzufinden.

Es wurde festgestellt, dass sowohl in Ost - als auch in Westdeutschland, Jugendliche von 18-27 besonders häufig wegen eines Arbeitsplatzes umziehen. Wer heute kein Auto hat, ist ziemlich aufgeschmissen. Dies zeigt auch eine weitere Studie, welche bewiesen hat, dass es bis zu 10 Millionen Pendler gibt und 3 Millionen ziehen jedes Jahr wegen dieser Sache um. Nicht nur im Inland werden Jobs angeboten, sondern auch in den Nachbarländern. Daher gibt es auch immer mehr, die in diese Länder auswandern, weil gerade im Ausland, deutsche Arbeitskräfte sehr gefragt und oftmals besser bezahlt werden. Die große Freiheit bleibt dabei also nicht mehr bestehen. Hingehen wo Jobs zu finden sind, ist das noch Mobilität? Genauso verhält es sich mit der Erreichbarkeit. Jeder Deutsche besitzt im Schnitt 1,3 Handys und ist somit dauerhaft erreichbar.

Seit der Einführung der Smartphones hat sich diese Lage nochmals dramatisiert. Internet muss jetzt nicht mehr am heimischen PC angesteuert werden, sondern kann flexibel unterwegs benutzt werden. Damit bleibt noch mehr Freiraum für Flexibilität und somit Mobilität. Dieses immer und überall erreichbar sein und irgendwohin zu müssen, hat den Deutschen fest im Griff. Da diese Welt immer schnell wird, ist es immer wichtiger, dass gerade in jetzigen Jahrhundert alles reibungslos und schnell verläuft.

Impressum | Haftungsausschluss